Von A bis Z

Abklärungsuntersuchung

Eine Abklärungsuntersuchung findet bei zur Krankenhausbehandlung eingewiesenen Patienten statt und dient der Prüfung, ob und inwiefern unter Berücksichtigung der Eignung und der Ressourcen...




Deutsche Kodierrichtlinien

Die Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) bestimmen, anhand welcher Präferenzen einzelne Diagnosen, Maßnahmen und Operationen im deutschen Gesundheitssystem ...



DRG

Zwischen den Kostenträgern und den medizinischen Leistungserbringern erfolgt die Abrechnung der einzelnen Leistungen in Deutschland auf der Basis ...


Gemeinsamer Bundesausschuss

Der Gemeinsame Bundesausschuss (kurz: G-BA) stellt das oberste Gremium der gemeinschaftlichen Selbstverwaltung innerhalb des deutschen Gesundheitswesen dar. Er legt...

Hauptdiagnose

Das Deutsche DRG-System definiert die Hauptdiagnose in den deutschen Kodierrichtlinien (Version 2019) als „die Diagnose, die nach ...


Hilfsmittel

Unter einem Hilfsmittel wird innerhalb des Sozialrechts eine Sachleistung an den Versicherten verstanden, durch die eine körperliche Einschränkung ausgeglichen, bzw. kompensiert werden soll.


Krankentransport

Ein Krankentransport ist ein medizinisch notwendiger Transport eines nicht akut erkrankten oder verletzten Menschen in einem Kraftfahrzeug, unter Aufsicht und Betreuung von...









Untere Grenzverweildauer (UGVD)

Der unteren Grenzverweildauer (UGVD) kommt innerhalb des DRG-Systems eine besondere Bedeutung zu, da sie Einfluss auf den jeweiligen Erlös einer Fallpauschale haben kann. Konkret bezeichnet...

Verweildauer

Die Verweildauer bezeichnet die Anzahl der Tage, die ein Patient in einem Krankenhaus stationär behandelt wird. Maßgeblich ist ...


Weaning

Der Begriff weaning leitet sich aus dem englischen to wean = abstillen/entwöhnen ab und bezeichnet in der Intensiv-, Anästhesie- und Pflegemedizin den Zeitraum...

Widerklage

Die Widerklage bezeichnet im deutschen Recht eine Klage, die in einem bereits rechtshängigen Rechtsstreit vom Beklagten gegen ...